Musikverein Heimattreue Baumgarten

Blasmusik aus dem Burgenland

90er Jahre

musikfest1993Nach 27 Jahren Tätigkeit als Kapellmeister übergab Rudolf Hausmann auf der Generalversammlung im März 1990 die Aufgaben des Kapellmeisters an seinen damaligen Stellvertreter Mag. Ewald Ivanschitz. Das Osterkonzert, welches heute Frühjahrskonzert (Pfingstkonzert) genannt wird und das Martinikonzert sind seit damals die zwei Höhepunkte des Musikvereines jedes Jahr.

Musikerheimzubau

1992 plante man das bestehende Musikheim zu vergrössern, um die geplanten Veranstaltungen (Konzerte, Theater, Seminare, Tagungen usw.) mit den zu erwartenden grösseren Zuschauerzahlen ordnungsgemäss durchführen zu können. Der Zubau betrug 7 Meter und wurde im Proberaum als Bühne geplant, die aus einer mobilen Stahlkonstruktion besteht. Auch der Keller wurde durch zusätzliche Santiäranlagen und einem neuen Proberaum erweitert. Der Konzertsaal fasst jetzt ca. 130 Sitzplätze (welche bei jedem Konzert auf dringend benötigt werden).

mvbaumgarten_1990Durch die hohen Besucherzahlen bei Konzerten und anderen Veranstaltungen (z.B. ORF Live-Frühschoppen) erwies sich der Zubau als sehr nützlich, denn das Ansehen der Kapelle in der Ortschaft und im Bezirk urde in den letzten Jahren sehr gesteigert. So wurde zum Beispiel im Jahr 1997 eine CD mit den Musikkapellen des Bezirkes aufgenommen, wobei das Musikheim als Aufnahmestudio zur Verfügung gestellt wurde.

30- und 35-jährige Jubiläen

1993 und 1998 wurden wie gewohnt mehrtägige Feste organisiert, die mit Festkonzerten, Bezirksmusikertreffen und Marschmusikbewertungen umrahmt wurden.