Nuller Jahre

Der Musikverein hat sich durch die konstruktive und konsequente Arbeit in den 90-er Jahren zu einem soliden Klangkörper entwickelt. Die regelmäßige und vor allem äußerst erfolgreiche Teilnahme an Wertungsspielen für Konzert- und Marschmusik sowie die Möglichkeiten die durch das erweiterte Musikheim geschaffen wurden, begannen Früchte zu tragen. Daneben versuchte man, durch gediegene Nachwuchsarbeit das musikalische Niveau sowohl qualitativ als auch quantitativ zu erhalten.

Mitten in diese erfolgreiche Ära platzte die Ankündigung vom damaligen Kapellmeister Mag. Ewald Ivanschitz, nach der Generalversammlung im Frühjahr 2002 nicht mehr zur Verfügung zu stehen, wie eine Bombe. Immerhin war er am musikalischen Höhenflug in den 90-er Jahren maßgeblich beteiligt. Mit dem Ziel, einen möglichst kontinuierlichen Übergang bzw. Wechsel zu schaffen, bemühte sich eine Arbeitsgruppe mit Obmann und den beiden stellvertretenden Kapellmeistern um einen neuen Kapellmeister. Ein Vorhaben, welches sich als sehr anspruchsvoll erwies.
Wie so oft im Leben war es auch diesmal ein eher zufälliger Hinweis eines Vereinskollegen, dass Johannes Dorfmeister aus Walbersdorf gewillt wäre, einen Versuch als musikalischer Leiter zu wagen. Seit Juni 2002 liegen also die musikalischen Geschicke des Vereines in seinen Händen. Nach einjähriger Pause hat man im Herbst 2003 wieder das Wertungsspiel für Konzertmusik besucht. Die Teilnahme an Marschmusikwertungen, Bezirksveranstaltungen sowie die beiden traditionellen Konzerte wurden ohne größere Unterbrechungen weitergeführt.

Nach der Konsolidierung bei der musikalischen Leitung hat man in den letzten Monaten wieder verstärkt die Jugendarbeit ins Visier genommen.

Obige Vorhaben wurden bzw. werden nicht zuletzt mit dem Ziel verfolgt, dass der Musikverein aus dem gesellschaftlichen und kulturellen Leben der Gemeinde, des Bezirkes und des Landes praktisch nicht mehr wegzudenken ist.

Im Jahr 2008 stand das 45jährige Bestandsjubiläum auf dem Plan. Es wurde ein Bezirksblasmusikertreffen ausgerichtet, bei dem zahlreiche Musikvereine vertreten waren. Im Rahmen des Jubiläums wurde eine Marschwertung abgehalten, bei dem der Musikverein „Heimattreue“ Baumgarten einen Ausgezeichneten Erfolg in der Kunststufe (E) erreichen konnte. Dieser herrausragende Erfolge war gleichzeitig der letzte Auftritt unseres langjährigen Stabführers Ernst Braunshier. Er hat die Agenden an Harald Rojatz übergeben, der das Amt nun seit 2008 erfolgreich ausübt.

Neben den Fixpunkten im Jahresablauf – dazu zählen 2 Konzerte, Konzert- und Marschmusikbewertung – wird vom Musikverein musikalische Unterhaltung jeder Art geboten. Als nächster Höhepunkt ist sicher das 50-jährige Bestandsjubiläum zu nennen, das im Sommer 2013 über die Bühne gehen wird.